Hallo Katharina, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei „Friedrich, Bodenstein & Friends“ kurz vor:

Zu den Personen: Karriere- und Persönlichkeitscoach Katharina Bodenstein (psychologische Beraterin; wingwave®-Coach; Industriefachwirtin; IHK-Dozentin- und Prüferin) und der zertifizierte Arbeitsvermittler Paulo Friedrich (Jobcoach) machten sich Anfang 2020 mit der Kooperation „Friedrich, Bodenstein & Friends“ selbstständig.

Wir beraten Unternehmen in Hinblick auf die Arbeitgeberattraktivität, bieten Karriereplanung und Persönlichkeitsentwicklungscoaching an und führen erfolgreich Facebook-Jobbörsen mit ca. 11.500 Mitgliedern, aus denen regelmäßig Direktvermittlungen hervorgehen. Als zertifiziertes Unternehmen haben wir darüber hinaus die Möglichkeit, entsprechende Vermittlungs- und Coachinggutscheine mit der Agentur für Arbeit und sowie dem Jobcenter abzurechnen.

Welches Problem wollt Ihr mit „Friedrich, Bodenstein & Friends“ lösen?

In Zeiten von Fachkräftemangel, demographischem Wandel und einer spannenden Generationenmischung innerhalb der Belegschaft wird es immer schwieriger, als Unternehmen an geeignetes Personal zu gelangen. Viele Personaler stehen vor großen Herausforderungen und wünschen sich die Zeiten zurück, in denen sich Bewerbermengen auf einzelne Stellenausschreibungen stürzten. Inzwischen ist es beinahe umgekehrt: viele Unternehmen bewerben sich aktiv bei den verbliebenen Bewerbern.

Damit diese erfolgreich den Weg zu den Unternehmen finden, bieten wir mit unserer ganzheitlichen Herangehensweise ein Format von Personalvermittlung und Coaching, welches persönliche und fachliche Stärken passgenau zuordnet und eine neue Art der Wertschätzung in den Mittelpunkt stellt.

Wie ist die Idee zu „Friedrich, Bodenstein & Friends“ entstanden ?

Mein Kollege Paulo kann „netzwerken“ wie kein zweiter, ich dagegen finde meine Stärken in der analytischen Arbeitsweise. Wo wir nur hingucken- wir ergänzen uns. Insbesondere bei unseren Arbeitsschwerpunkten sahen wir viele Synergieeffekte. Die zertifizierte Arbeitsvermittlung in Kombination mit einem umfangreichen Coaching- und Beratungsangebot sowie der Facebook-Jobbörse stellte für uns eine gute Grundlage für ein „Rundum-Sorglos-Paket“ gegenüber Arbeitgebern und Privatpersonen dar. Da wir beide lange Arbeitserfahrung in unseren Bereichen vorweisen können, war der Sprung in die Selbstständigkeit nicht allzu schwer.

Wie würdest Du Deiner Großmutter „Friedrich, Bodenstein & Friends“ erklären ?

Wir machen Menschen glücklicher, da wir…

…für Bewerber passende Jobs finden

…Unternehmenskulturen wertschätzender gestalten

…Bewerber und Unternehmen zusammenbringen

…Privatpersonen durch Coachingangebote zu Lösungen (privat/beruflich) verhelfen

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Natürlich- der Bewerbermarkt verändert sich zunehmend- so auch die Mentalität der unterschiedlichen Generationen, die sich gleichzeitig auf vakante Stellen bewerben.

Insbesondere durch die Corona-Krise befinden sich viele Bewerber auf Arbeitssuche. Gerade in dieser Zeit muss man als Unternehmen kreativ werden und Alternativen anbieten. Dabei kann es vorkommen, dass Konzepte täglich „über den Haufen geworfen werden“. Für uns ist es in dieser Zeit besonders wichtig, unsere Kunden an uns zu binden und diese in der Ungewissheit zu begleiten.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Das ist ganz einfach 😉 es gibt 4 Varianten, mit uns in Kontakt zu treten:

  1. Als Bewerber, der auf der Suche nach einer (neuen) Tätigkeit ist
  2. Als Unternehmen, das auf der Suche nach neuen Mitarbeitern ist
  3. Als Privatperson, die auf der Suche nach Karriere- oder Persönlichkeitsentwicklungscoaching ist
  4. Als Unternehmen, welches eine Beratung hinsichtlich der Unternehmenskultur sowie „Employer Branding“ ist

Damit wir unseren Kunden einen bestmöglichen Service garantieren können, lernen wir beide Seiten -im Falle einer Vermittlung- im Vorfeld kennen und prüfen nach ganzheitlichen Kriterien (Persönlichkeitsstruktur, Arbeitsmentalität…), ob beide Seiten zueinander passen.

Wie genau hat sich „Friedrich, Bodenstein & Friends“ seit der Gründung entwickelt ?

Gut! Die Menschen vertrauen uns. Das ist das, was wir erreichen möchten. Da wir ein bestmögliches Ergebnis erzielen möchten, lautet unser Motto: „Der Mensch geht vor – die Vermittlung folgt“

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

  • 2 Mitarbeiter
  • Zukünftig überlegen wir, einen Auszubildenden/ eine Auszubildende mit ins Boot zu holen!

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Ein großer Fehler war es, sich auf Anbieter von Marketingstrategien einzulassen, die jetzt überall aus dem Boden sprießen und proaktiv auf diversen Social-Media-Kanälen für sich werben. Leider fiel diese Beratung sehr unpersönlich und pauschal aus.

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Dass wir weiterhin auf persönlichen Kontakt und wertschätzendes Miteinander großen Wert legen. Wir versuchen es, in unserer Facebook-Jobbörse vorzuleben. Jedes Anliegen wird individuell und persönlich von uns bearbeitet- so erkennen unsere Kunden, dass wir ernsthaftes Interesse an Ihnen haben.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Beim Netzwerkaufbau. Ein gutes Netzwerk ist das A und O!

Wie ist Euer Startup finanziert ?

/ keine Angabe/ (durch eigene Mittel)

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Wir sind daran interessiert, unsere Marke in der Region zu stärken und als kompetenter „Karriereexperte“ wahrgenommen zu werden, sodass wir Menschen mit unseren Angeboten ernsthaft helfen können. Des Weiteren träumen wir von einem eignen Bürogebäude mit unendlichen Möglichkeiten für Coachingformate und Seminare.

Vielen Dank für das Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.