“Gesund-Zusammen”: Die Digitale Wirtschaft stellt sich dem Kampf gegen COVID-19

Pressemitteilung

  • Führende Start-ups der Digitalbranche haben unter dem Namen “Gesund-Zusammen” eine Initiative gestartet, um ihren Teil zur aktiven Bekämpfung der Pandemie beizutragen
  • Ziel ist die Unterstützung von digitalen Lösungen, die helfen sollen, Risikogruppen besser zu schützen und das Gesundheitssystem zu entlasten
  • Dabei hat der Datenschutz oberste Priorität, um auch in Krisenzeiten Freiheits- und Persönlichkeitsrechte zu schützen  

Die Gefährdung durch COVID-19 hat sich zu einer globalen Pandemie entwickelt, die sich rasend schnell verbreitet. Um Infektionsketten erfolgreich zu unterbrechen, ist eine Ressource essentiell, über die wir derzeit zwar verfügen, sie aber noch nicht zielführend genug einsetzen: Daten. 

Um das zu ändern, haben sich eine Vielzahl der größten deutschen Unternehmen der Digitalbranche unter dem Schirm der gemeinnützigen Initiative “Gesund-Zusammen” gesammelt, um ihre Kernkompetenzen zu vereinen und innerhalb kürzester Zeit, digitale Lösungen auf Basis von Daten zu unterstützen. Diese sollen Risikogruppen besser schützen und das Gesundheitssystem entlasten. Oberste Priorität hat dabei der Datenschutz und die Privatsphäre, die bei allen technologischen Lösungen im Vordergrund stehen. Es geht darum, das Virus zu tracken, nicht die Menschen. Dabei wird die Initiative unter anderem von Datenschutzexperten von Deloitte Legal, Bird & Bird, Datenschutzexperte.de, SKW Schwarz, Usercentrics, CMS, MyData und ReedSmith LLP fachlich unterstützt. 

Zu den ersten Initiatoren gehören via, ein Unternehmen der Global Citizen Foundationfinleap, Europas führendes Fintech Ökosystem, wefox Group, die digitale All-in-One Versicherungslösung.

Als weitere Partner sind bereits der Bundesverband Deutsche Startups e.V.Data4Life, eine Initiative der Hasso Plattner Foundation, die Online Bank N26, die Reiseportale Omio und Get your guide, die Lieferplattform Delivery Hero, der Company Builder BCG Digital Ventures, das HR-Tool Personio,  die digitale Spedition FreightHub, das Mobility Unternehmen TIER so wie viele andere mit an Bord. 

Die Initiative soll sich auf die Unterstützung von digitalen Lösungen und Technik fokussieren und Informationen bereitstellen. Die Mitglieder können darüber hinaus Ressourcen für die Entwicklung anderer bereits im Aufbau befindlicher digitaler Tools zur Verfügung stellen und somit zusammen helfen, technische Entwicklungen zur Eindämmung des Virus voranzutreiben. Aktuelle Projekte werden künftig auf der Website vorgestellt, die Initiative schafft außerdem Zugang zu Ressourcen wie Entwickler-Teams und zu Plattformen. 

Sascha Gartenbach, Gründer & CEO via: “Wir haben diese Initiative mit ins Leben gerufen, weil in solchen Ausnahmezeiten wie jetzt jeder einen Beitrag leisten sollte, um der Pandemie entgegenzuwirken. Wir glauben, dass digitale Ansätze eine wichtige Rolle spielen, um die gesamte Gesundheitsvorsorge zu optimieren und die Infektionskette zu unterbrechen.”

Julian Teicke, Gründer & CEO wefox Group: “Wichtigste Grundlage ist der Datenschutz – denn auch in Krisenzeiten haben Freiheits- und Persönlichkeitsrechte der Menschen oberste Priorität. Wir stellen sicher, dass trotz breiter Datengrundlage, alles den Grundsätzen des Datenschutzes folgt.”

Ramin Niroumand, Gründer & CEO finleap: “Es ist unglaublich zu sehen, wie viel breite Unterstützung die Initiative sowohl aus der Branche selbst, als auch von Verbänden an diesem Punkt bereits erfahren hat. Wir arbeiten als ein gemeinsames digitales Ökosystem mit Hochdruck daran, in Kürze mit der ersten digitalen Lösung live zu sein.” 

Die Initiative steht für weitere Partnerschaften offen und freut sich  über jedes Unternehmen, das die Projekte unterstützen will. 

Über Gesund-Zusammen

Gesund-Zusammen ist eine gemeinnützige Initiative, die als offenes Ökosystem die größten Unternehmen der Digitalbranche vereint, um digitale Lösungen zur Bekämpfung der COVID-19 Pandemie zu unterstützen. Dabei steht der Datenschutz an erster Stelle. Zu den Initiatoren gehören via (ein Unternehmen der Global Citizen Foundation), wefox Group und finleap. Zu den Partnern gehören unter anderem N26, Bundesverband der deutschen Startups e.V., datenschutzexperte.de , GetYourGuide, Delivery Hero, Omio und viele weitere. Mehr Informationen gibt es unter https://gesund-zusammen.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.