ObjectCode im Employer Portrait

Wir freuen uns sehr, mit der ObjectCode GmbH ein weiteres Startup aus Lünen als Employer portraitieren zu können !

Elevator Pitch: Bitte beschreibt in ein paar Sätzen, was Euer junges Unternehmen so macht und was es von seinen Mitbewerbern abhebt.

Die ObjectCode GmbH entwickelt seit 2012 3D-Konfiguratoren für den E-Commerce. Dabei setzen wir technologisch auf Live-3D. Diese Technik entstand ursprünglich in der Gaming-Szene. Dadurch können aufwendige 3D-Visualisierungen / -Animationen benutzerfreundlich von allen Endgeräten abgerufen werden. Produkte werden interaktiv und können vom Nutzer besser verstanden werden. Wir visualisieren aber nicht nur, sondern bieten eine ganzheitliche Lösung für konfigurierbare Produkte.

Bei Euch zu arbeiten ist spannend, weil…

unsere Kunden immer wieder von unserer agilen Arbeitsweise begeistert sind. Dadurch können wir schneller auf Wünsche reagieren. Ein 3D-Konfigurator entsteht gemeinsam mit den Kunden, in einem Prozess, den er mitgestaltet. Offene Kommunikation und der Wegfall von starren Strukturen helfen uns, die nötige Nähe für Rückfragen freizuhalten.

Welche Aufstiegschancen haben Mitarbeiter bei Euch im Unternehmen ?

Jeder Mitarbeiter kann sein Potential komplett ausschöpfen. Festgefahrene Hierarchien sind bei uns nicht zu finden. In regelmäßigen Abständen nehmen sich die Geschäftsführer Zeit und führen Mitarbeitergespräche. Hier können Weiterbildungswünsche oder auch neue Rollen im Unternehmen besprochen werden.

Seid Ihr ein schnell wachsendes junges Unternehmen (ggf. auch durch Venture Capital) oder wächst Euer Unternehmen über einen längeren Zeitraum hinweg ?

Als schnell wachsend würde ich uns nicht bezeichnen. Organisches Wachstum ist ein Ziel von uns. Bei uns bestimmt das Team selbst, welche Entwickler wir einstellen. Wir wachsen in den letzten Jahren stetig, ohne uns damit zu überfordern.

Wie viele Mitarbeiter habt Ihr ?

Aktuell sind wir 20 Mitarbeiter – remote in Deutschland verteilt. In den letzten 12 Monaten sind 3 Mitarbeiter zu uns gestoßen. Darauf sind wir sehr stolz.

Büro-Hund / Büro-Katze / Büro-Meerschweinchen sind erlaubt ? Ja oder nein ?

Ein Büro-Hund der nicht schnarcht 😀 😀 Da wir unsere Büro-Räume im LünTec in Lünen-Brambauer angemietet haben, müssen wir Büro-Haustiere mit der Verwaltung abklären.

Welche Möglichkeiten bietet Ihr Euren Mitarbeitern, damit sie sich langfristig bei Euch wohlfühlen ?

Bereits vor den Corona-Einschränkungen konnte jeder Mitarbeiter nach seinem Bio-Rhythmus arbeiten. Die offene Kommunikation und die flachen Hierarchien wirken sich auch positiv auf das Arbeitsklima aus. Die Türen der Geschäftsleitung stehen immer offen.
Einmal in der Wochen treffen wir uns im Dev-Café. Erst macht Eva mit und ein wenig Schreibtisch-Yoga, dann berichtet einer von uns über ein interessantes Thema von PBR-Rendering bis Blockchain. Darüber hinaus hat sich ein Salat-Tag bei uns etabliert, den wir nach Corona wieder aufnehmen möchten. Gemeinsam wird geschnibbelt, ausgetauscht und gegessen. Natürlich stellen wir auch das neueste technische Equipment sowie Fachliteratur zur Verfügung. Ein Weiterbildungsbudget steht jedem Mitarbeiter auch zur Verfügung.

Was erwartet Ihr von Euren Mitarbeitern ?

Erwarten klingt nach Druck. Wir wünschen uns, dass unsere offene und ehrliche Kommunikation von jedem angenommen wird. Die Freiheiten, keine ständige Präsenz im Büro und die Selbstorganisation sind jedem Mitarbeiter bewusst. Das starke Vertrauen in unsere Mitarbeiter soll aufrecht erhalten bleiben.

Wo findet man Euren aktuellen Stellenangebote ?

Auf unserer Webseite finden sich neben dem Stellenangebot https://www.objectcode.de/jobs/ auch ein Entwickler-Blog https://dev.objectcode.de. Zukünftige Kollegen können hier einen Einblick erhalten, mit welchen technischen Themen wir uns tagtäglich herumschlagen 😉

Welche nächsten großen Schritte plant Ihr demnächst für die ObjectCode GmbH, bei denen Ihr Teamverstärkung benötigt ?

Die Nachfrage nach 3D-Konfiguratoren ist stark gestiegen. Einerseits wird der Wettbewerbsdruck für unsere Zielgruppe größer, andererseits wollen Hersteller ihre konfigurierbaren Produkte online verkaufen. Wir gestalten unsere Konfiguratoren immer mehr zu Produkten (OC.Schrankkonfigurator, OC.Fensterkonfigurator etc.). Die Produktifizierung und die damit verbundenen Marketingmaßnahmen sind für uns die nächsten Schritte.

Mit welchen spannenden Kunden habt Ihr bereits erfolgreich zusammengearbeitet ?

Unser Projekt-Portfolio reicht von einfachen Lösungen bis hin zu aufwendigen Konfiguratoren, die wir seit Jahren begleiten. Mit einem Hersteller für Gartenzäune und Spielgeräten dürfen wir seit 7 Jahren zusammenarbeiten. Ein anderer Kunde hat sein gesamtes Geschäftsmodell (Möbelwerk) auf einen Online-Konfigurator ausgerichtet. Ihn begleiten wir auch seit 2012. Diese Unternehmen setzen ihren ganzen Erfolg auf Konfiguratoren und wollen wettbewerbsfähig bleiben. Technisch werden hier die neuesten Prozesse eingeführt, bis hin zu Augmented Reality.

Danke für das Gespräch!

One thought on “ObjectCode im Employer Portrait

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.